News

Aktuelle Entwicklungen - Neue Projekte, Events, Austausch

2022-03-19

Besuch von Svenja Schulze,

der Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Der Austausch mit Svenja Schulze hat gezeigt, dass es insbesondere auch ein deutsches Interesse daran gibt, in den Entwicklungsländern, z. B. in Afrika, mit Erneuerbaren Energien, wie der #Windenergie, eine #autarke Energieversorgung zu realisieren.
Markus Becker und Florian Schubert stellten Frau Schulze das #Lizenzmodell für unsere grundlastoptimierte #Windenergieanlage #maxcap vor, die auch an Standorten mit wenig Wind viele #Volllaststunden erreicht.
Mit diesem Lizenzmodell ist es auch für Entwicklungsländer möglich, dass ein Großteil der Wertschöpfung im eigenen Land bleibt. Angefangen von der Komponentenbeschaffung über die Fertigung bis hin zur Inbetriebnahme und der Wartung der WEA, kann die Wertschöpfung im eigenen Land stattfinden.
Die #windwise Ingenieure begleiten den #Lizenznehmer intensiv und stehen für alle Themen rund um die Industrialisierung partnerschaftlich zur Verfügung.

Text aus Facebook-Post von Svenja Schulze am 19.04.2022

"

Ausbau der nationalen und nachhaltigen Windindustrie in Afrika!

Erneuerbare Energien sind auch Entwicklungs-Energien. Sie machen Länder unabhängig von fossilen Energieträgern. Eine Entwicklungszusammenarbeit, die diese Energien ausbaut, ist darum auch Krisenvorsorge. Svenja Schulze setzt sich für einen Ausbau unserer Klima- und Entwicklungspartnerschaften ein. Dies ist ein Beitrag für den Frieden und die sozial-ökologische Transformation.

Deshalb hat sie windwise kürzlich in Münster besucht. windwise beschäftigt sich aktuell mit der Möglichkeit des Aufbaus einer nationalen und nachhaltigen Windindustrie in Afrika. Ziel ist es, mit lokalen Kräften Produktion und Wertschöpfung vor Ort aufzubauen.

 

Es war ein spannender Austausch! Vielen Dank dafür!

"

2021-09-29

Kooperationsvertrag zwischen windwise und bentec / Kenera geschlossen

Ein weiterer Meilenstein ist erreicht!

windwise hat mit dem Unternehmen Bentec einen umfassenden Kooperationsvertrag geschlossen. Damit vereinbaren die Firmen eine langfristige Technologiepartnerschaft, die es der Bentec ermöglicht, sich als Windenergieanlagenhersteller zu etablieren. Bentec wird die von windwise entwickelte maxcap Technologie einsetzen und so in verschiedenen europäischen und asiatischen Ländern die maxcap-Anlagen bauen. Dabei stehen die windwise-Ingenieure der Bentec mit dem notwendigen Technologie-Support als Kooperationspartner zur Seite.

Die maxcap-Technologie wurde im Rahmen des Klimaschutzwettbewerbes des Landes NRW entwickelt. Es handelt sich um eine einzigartige grundlastoptimierte Windenergieanlage mit 2.3MW Nennleistung und 141m Rotordurchmesser.

@Benno Sandmann, Gesellschafter und Geschäftsführer windwise: „Damit erreicht windwise den nächsten Meilenstein, nachdem wir seit 2018 im Rahmen des Klimaschutzwettbewerbes mit Unterstützung des Landes NRW die maxcap Technologie – eine einzigartige grundlastoptimierte Windenergieanlage mit 2.3MW und 141m Rotordurchmesser – entwickelt haben.“

Thorsten Dirks, Geschäftsführer der Bentec und VP Kenera: „Durch diese Kooperation tritt unsere Unternehmensgruppe in ein neues Geschäftsfeld mit windwise als erfahrenen Partner an unserer Seite ein. Unsere jahrzehntelange Erfahrung als international erfahrener Anlagenbauer und die gesamte Wertschöpfungskette sind ein Asset der Zusammenarbeit. In Kombination mit unseren weiteren Produkten können wir unseren Kunden gesamtheitliche innovative Energielösungen anbieten.“

Bentec mit Sitz in Bad Bentheim ist ein Unternehmen, dass zuverlässige, sichere und effiziente Anlagen und Ausrüstungen für Öl-, Gas- und Geothermiebohrungen auf der ganzen Welt fertigt und liefert. Durch die Kombination dieser erstklassigen Lösungen mit umfassenden Dienstleistungen, die vom 24/7-Support vor Ort bis hin zu einem anspruchsvollen Schulungsangebot reichen, ist Bentec ein echter vertikal integrierter Systemanbieter.

Außerdem erweitert Bentec mit der Gründung der neuen Geschäftseinheit Kenera das derzeitige Angebot sowohl auf dem Kohlenwasserstoff- als auch auf dem Energiewandlungsmarkt. Bentec ist sich der Bedeutung branchenweiter ESG-Ziele bewusst und sieht sich selbst in einer wichtigen Rolle bei diesem Übergang.

Die Windenergieanlage „maxcap“ ist eine einzigartige grundlastoptimierte Windenergieanlage mit 2.3MW Nennleistung und 141m Rotordurchmesser, die für Schwachwindstandorte optimiert worden ist. Die innovative maxcap 141 erreicht an Standorten der Typenklasse IV einen Kapazitätsfaktor IV; 40%, an Standorten der Typenklassen III – II sogar>50% Kapazitätsfaktor.

maxcap ist aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

2020-02-14

Management System Zertifikat

Wir sind zertifiziert!

Die Zertifizierung nach der neuen Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9001:2015 ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Betriebsgeschichte von windwise. Wir haben uns den Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2015 gestellt und sind seit dem 14.02.2020 nach der Norm DIN EN ISO 9001:2015 offiziell zertifiziert.

csm_Zertifikat_ISO-9001_neueAkkreditierung_DE_61a3aba889

WNDWISE GMBH

Hafenweg 46-48

48155 Münster

E-Mail: info@windwise.eu

Phone: +49.251.590 667 0

FOLGE UNS AUF